So mache ich es- Aufbewahrung

Eine neue Doku- Serie auf Netflix bringt mich gerade dazu, alles neu zu sortieren und übersichtlicher zu gestalten.

„Aufräumen“ mit Marie Kondo ist eine Doku, die der Stein des Anstoßes war und dann gab es auch das passenden Hörbuch auf Spotify „Magic Cleaning“.

Meine Ordnungshelfern:

Diese Idee kommt von meiner lieben Johanna, die ich vom Crop Royal kenne.
Tausend Dank an Johanna.

Stempel lassen sich übersichtlich und klasse in den Dokumententaschen aufbewahren.

Die Dokumententaschen sind bei mir Übersichtlich in einer Box und wenn ich sie irgendwo mit hinnehmen möchte, können sie in einem Ordner abgeheften werden. Das Schöne ist, dass die Lasche der Dokumententasche mit Klettverschluß verschlossen wird und nichts rausfallen und verloren gehen kann .

Die Stempel lassen sich sehr leicht sortieren und sie sind geschützt vor Staub und Sonnenlicht.

Es passen ein Din A5 Stempelset oder zwei Din A6 Sets in die Hülle. Bei den Din A7 nehme ich die hintere Folie ab und so kleben sie etwas an der Dokumentenhülle und verrutschen nicht. Damit habe ich vier Stempelsets in der Größe Din A7 übersichtlich untergebracht.

Und meine Lieblingsaufbewahrungen für fast alles andere in meinem Bastelreich, sind diese tollen Boxen vom Steckenpferdchen.
Die Aufbewahrungsboxen
sind perfekt für Papier, Pigmente, Embossing Pulver, Punch Board uns so weiter und so weiter.
Alle meine Dew Drop Stempelkissen sind übersichtlich in den 12×12 Boxen. 
Die tollen Türmchen, die man damit bauen kann (oder auch nicht) fallen bei mir ständig um. In den großen 12×12 Boxen habe ich alle Farben auf einen Blick und die Box fügt sich perfekt in den Stapel der Papieraufbewahrung.

Aber jetzt lasse ich mal die Bilder sprechen.

 

 

Dies war ein kleiner Einblick in meine #konmarie Phase.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und einen tollen Wochenstart.

Viele liebe Grüße
Marion

 

31. Dezember 2018

admin

RELATED POSTS