Schablonen einfach selber gestalten

Schablonen gehören zu meiner Leidenschaft und ich darf schon eine schöne Sammlung mein Eigen nennen.
Aber wie auch in meinem Kleiderschrank….das richtige Teil fehlt mir natürlich immer.

Ich suchte etwas, mit dem ich Herzen und Sterne um ein Foto herum drapieren kann.
Die perfekte Glitzerpaste steht bereit und es gibt
Unmengen Schablonen mit Herzen und Unmengen mit Sternen, aber nicht so wie ich mir das denke.
Die richtige Anordnung  der Herzen/Sterne fehlte und abkleben will ich auch nicht…..

Selbst ist die Bastlerin und mit Schablonenfolie geht es ziemlich schnell und einfach.
Die Folie dazu gibt es in vielen unterschiedlichen Dicken 
und da bei mir auch Kinderhände mit werkeln,
habe ich mich für die dickere Version entschieden.

Ich musste erst ein paar Folienstärken durchprobieren,
bis ich die richtigen Dicke gefunden hatte.
Die ersten Schablonenfolien die geliefert wurden,
waren so dünn, dass man damit gar nicht arbeiten konnte.

Am Schluß blieben zwei unterschiedliche Stärken über.
Für einfachere Schablonen ohne viele
Ecken und Kanten ist die dünnere Folie ganz ok.

Wenn es etwas filigraner wird, ist die dickere Folie geeigneter.
Beim Reinigen können kleine Elemente ausversehen mal umknicken
und die dickere Folie ist da tolleranter.

Für meine neue Schablone habe ich mir
schöne Sterne,- und HerzenStanzen gesucht
und das ganze durch die BigShot gekurbelt.

Da ich gerne die Magnetplatte für die BigShot benutze, ist ein Fixieren der Stanzen nicht nötigt.

Iris arbeit gar nicht mit dieser Platte und
klebt die Stanze mit Washi oder anderem Klebeband fest.
So bleibt alles an der gewünschten Stelle
und
fertig ist die Wunschschablone.

Das ging so schnell und einfach, dass als nächstes die Kindername
als Schablone gewerkelt werden.
Ik freu mir druff

Ich wünsche Euch ein großartiges und sommerliches
Wochenende

Viele liebe Grüße
Marion

 

admin

RELATED POSTS